Die C1 Bären feiern ungefährdeten Heimsieg

42

12

Am 26.02.2022 war es nach 12 Wochen wieder soweit, wir konnten endlich wieder die Platte betreten und um Punkte kämpfen. Das letzte Spiel fand am 21.11.2021 statt. Dies war den Verlegungen, Absagen und dem Zurückziehen von Mannschaften leider geschuldet.

Das Hinspiel war uns noch gut in Erinnerung und es wartete eine gute Mannschaft auf uns. Sie waren schwer zu spielen und so konnten die Jungs im Hinspiel das Spiel erst in den letzten 10 Min mit 27:17 für sich entscheiden.

Das sollte diesmal anders sein. Eine gute und spezielle Vorbereitung sollte der Erfolgsgarant des Spiels sein.

Am vergangenen Wochenende hatten die Bernauer Bären das Glück, den DHB A-Lizenz Trainer, Klaus Feldmann, begrüßen zu dürfen. Spezielle Übungen, Tipps und neue Trainingsvorgaben in Angriff und Abwehr haben wir begonnen, im Training und im Spiel umzusetzen.

Nun zum Spiel….

Die Bären hatten den ersten Angriff und nach 17 Sek. war das Runde im Eckigen.
Eine stark aufgestellte Deckung ließ bis zur 9. Minute kein Tor zu. Sie rückten (nach den Vorgaben von Klaus), packten zu und standen stabil in der Deckung. Die Jungs verschoben sich selbst, sprachen miteinander und halfen sich gegenseitig.
Wenn doch mal ein Spieler oder Ball durchkam, war Maxi zu 110% on Fire.

Arne, der einen „Sahnetag“ (18 Tore) hatte, fing Bälle ab und kam mittels Konter zu Torerfolgen. Ebenso waren Sascha und Finn gute Ballverteiler, Abspieler im Gegenstoß und sie sahen den besser stehenden Mitspieler und somit war die Mannschaft schlecht ausrechenbar für die Gäste.

Mit sehenswerten Angriffen und schön gespielten Laufwegen belohnten sich die Jungs mit einem sicheren Halbzeitstand von 18:4. Dieser hätte noch deutlich höher ausfallen können, wenn, ja, wenn nicht das Pech mitgespielt hätte (6 Pfostentreffer, 3 gehaltene Bälle vom Torwart der Gäste).

In der Halbzeit wurden nur Kleinigkeiten angesprochen. Die Jungs korrigierten sich selbst, sprachen miteinander, wo sie Fehler gesehen hatten und wie sie sich besser in der Abwehr abstimmen können. Im Angriff wurde nur gesagt…BITTE NICHT MEHR SO GENAU IM ABSCHLUSS….

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Ein sicheres Auftreten mit Mika jetzt im Tor vergrößerte sich der Spielstand bis zur 33. Min auf 27:5. Eine blutige Lippe nach einem gehaltenen Wurf im Gesicht (aber ohne Absicht) war das Ergebnis des 110% Einsatzes. 

Danach folgte eine kleine Phase der Unkonzentriertheit und ein häufigeres Umstellen in Angriff und Abwehr. Hier mussten sich die Jungs immer neu umstellen und sortieren. Aber auch in dieser Phase spielten die Jungs frei auf. Hier wollten wir Alternativen für die weiteren Spiele finden.

Ein großer Dank der Mannschaft geht mal wieder an Fabio. Er war der entscheidende Spieler mit dem 40. Tor. Die Jungs können sich über eine Runde Capri Sonne freuen oder über etwas, was das Taschengeld hergibt (laut Papa Ralf). Zum Glück haben die Jungs es selbst so entschieden.

Ein großes Lob kommt von Jerry. Seine beiden Schützlinge Max und Mika waren heute richtig gut aufgelegt. Sie haben viele Vorgaben umgesetzt. Schöne Bewegungen im Tor und das Stellungsspiel waren überaus sehenswert. Vor dem Spiel gab es ein 6-Augen-Gespräch, in dem Jerry Tipps gegeben hat und sie nochmals an die fleißigen und schweißtreibenden Trainingseinheiten erinnerte. Die beiden arbeiten ganz hart an sich und man bekommt das Gefühl, dass sie immer noch mehr wollen.

Wir können den Jungs für ihre Leistung gratulieren, die Fans in der Halle haben durchweg  positive Meinungen zum Spiel und der Mannschaft. Es geht ein großes Lob an ALLE Spieler für ihren Einsatz und ihre Motivation auf der Platte oder auf der Bank, ob mit oder ohne Tor im Spiel.
Jeder Spieler trägt seinen Teil zur Mannschaft und zum Spiel bei. Selbst Elias R. kam in die Halle und schaute seiner Mannschaft zu. Er hatte er sich in einer der letzten Trainingseinheiten am Fuß/ Knöchel verletzt und konnte leider nicht mit auflaufen.

Wir sind weiter ungeschlagen und die nächsten Spiele werden uns zeigen, wo es noch hingeht. Die entscheidenden Spiele und Wochen kommen.

Es spielten für Bernau

Im Tor: Mika, Maximilian.

Sascha, Leon, Elias T., Finn, Leo, Elias P., Espen, Arne, Fabio