Sieg in der Bärenhöhle

Spielbericht männliche C-Jugend vom 08.10.2022

Am letzten Samstag trafen sich wieder 10 Jungbären der männlichen C-Jugend unterstützt von 2 Spielern der D-Jugend in unserer Bärenhöhle. Leider mussten wir auf einige Verletzte verzichten und der eine oder andere ging angeschlagen ins Spiel. Ziel war es, im zweiten Spiel der Saison die völlig unnötige Auftaktniederlage bei Lychen vergessen zu machen.
Dafür wurde in den vergangenen Wochen fleißig trainiert und vor allem Wert auf einen Zusammenhalt in der Abwehr und das schnelle Umkehrspiel gelegt.

Gegner waren die Jungs vom TSG Liebenwalde. Leider hatten wir eine halbe Stunde für die Erwärmung Zeit. Es reiste eine körperlich starke und sehr fitte Truppe aus Liebenwalde an und zunächst war der Respekt auf beiden Seiten spürbar. So ging es zunächst hin und her und man lies sich anfangs noch durch einfache „Wackler“ der Gegner austricksen. Nachdem in der Auszeit der Gäste nach 10 Minuten beim Stande von 3:2 Kleinigkeiten besprochen wurden, klappte es in der Abwehr der Bären und man schob schön zusammen und gab unserem
sehr gut aufgelegten Max im Tor immer wieder die Chance sich auszuzeichnen. Nun legte sich auch die Anfangsnervosität im Angriff und die Bären konnten den Vorsprung auf 8:3
zur Halbzeit erhöhen und liesen in diesen 15 Minuten nur noch einen Gegentreffer zu.

Wir konnten die Jungs in der Halbzeit ob der nun tollen Abwehrarbeit nur loben und motivierten sie, nun nicht nachzulassen, das Tempo hochzuhalten und auch vorn konsequenter abzuschließen. Fanden doch in der 1. Halbzeit bestimmt 10 Chancen nicht den Weg in das Liebenwalder Tor.
Das gelang nun prächtig und so konnten wir von der 27. bis zur 32.Minute mit einem 7:0 Lauf auf einen Zwischenstand von 14:4 zu erhöhen.
Die letzten knapp 20 Minuten des Spiels wurden die Bären immer konsequenter und es ergaben sich durch aufmerksames Spiel in der Abwehr und schnelle Gegenstöße nach „Abstaubern“ noch eine Vielzahl von Chancen. Auch wurden nun endlich die im Training immer wieder eingeübten Laufwege im Angriffsspiel zumindest probiert (wenn auch noch mit überschaubarem Erfolg). Da heißt es in den nächsten Wochen dran zubleiben und diese zu verfestigen.
Die körperlich starken Jungs aus Liebenwalde kämpften bis zur Schlusssirene, konnten jedoch einen letztlich auch in dieser Höhe völlig verdienten 25 : 9 HEIMSIEG der Bernauer Bären
nicht verhindern.

Als Resümee nach dem Spiel konnten wir in strahlende Gesichter bei den Jungbären schauen und den frenetischem Beifall der wieder zahlreichen, lautstarken Fans und Familien genießen.

Die Jungs waren zu recht stolz auf dieses Spiel und freuten sich über den klaren Heimsieg. Alle haben als TEAM eine super Mannschaftsleistung abgeliefert.

 

Als nächstes geht es bereits am kommenden Samstag zum Templiner SV.

Natürlich ist auch dort geplant, die Punkte mit nach Bernau zu nehmen.

Für die Bernauer Bären spielten:

Max im Tor
Joshua (3/1), Flurin, Anton, Piet (1), Hugo (1), Karl (9), Edgar, Vincenz (3), Ausgustin (1) und aus der D-Jugend Theodor (2/2) und Elay (5)

Lorenz Busch

- Aktiver Spieler in der männlichen A-Jugend - Social Media Team - (Schiedsrichter)