Zu Gast beim Landesmeister 2021/2022

Spielbericht der weiblichen A-Jugend HSV Bernauer Bären vom 11.09.2022

2.Spieltag in der höchsten Spielklasse Brandenburgs

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Die deutliche Niederlage wurde abgehakt und die Mädels haben sich als Aufsteiger nichts vorzuwerfen. So galt der Focus auf das nächste Spiel gegen den Landesmeister der Saison 2020/2021.

 

Die Verletzungssorgen blieben uns noch eine Weile treu, aber da hilft alles zaudern nichts, da müssen wir durch und das alle gemeinsam.

Das Team freute sich zudem sehr, dass durch den Jugendsponsor Ford Lukat kurzfristig ein Bus zur Verfügung gestellt worden ist. Somit war unsere längste Auswärtsfahrt zum VfB Doberlug-Kirchhain gesichert. Zudem gesellte sich zu unseren treuen Fans auch noch Nils von der männlichen A-Jugend dazu.

Also alle einsteigen und ab geht die Fahrt.

Die Mädels freuten sich auf das Spiel, auch wenn man sich keine große Hoffnung machte hier auch nur einen Punkt mitzunehmen. Angekommen in Doberlug-Kirchhain stellten wir dann freudig fest: Hier wird ohne Haftmittel gespielt. Die Ansprache war kurz und knapp. Spielt als Team, spielt mit Spaß und macht alles immer mit 100%.

Die ersten 10 Minuten ging es munter hin und her und keiner konnte sich absetzen. Beim Stand von 6:7 gab es die erste Auszeit durch die Heimmannschaft. Nach der Auszeit übernahmen die Bärinnen mit viel Gebrüll das Spiel. Das Abtasten war vorbei und jetzt ging es Schlag auf Schlag und man konnte sich in den folgenden 10 Minuten mit 10:15 absetzen. Im Angriff war viel Bewegung, die Treffsicherheit war wieder da, die Abwehr packte zu und so ging es gut gelaunt und mit etwas Verwunderung bei einem Torestand von 14:17 in die Halbzeit.

In der Halbzeitpause wurde die Marschrichtung für die ersten 15 Minuten festgelegt. Volle Lotte weiter so und keinen Zweifel daran lassen, dass die zwei Punkte nach Bernau gehen. Das Trainingslager und die vielen Athletikeinheiten zahlten sich jetzt aus und es ging mit Volldampf in die zweite Halbzeit.

Innerhalb von 5 Minuten wurde der Vorsprung auf 16:22 ausgebaut. Die mitgereisten Fans standen Kopf und machten das Auswärtsspiel wieder zu einem Heimspiel und trieben ihr Team weiter nach vorne. Um ein paar Kräfte zu sparen und Verletzungen zu vermeiden wurde dann auch ordentlich durchgewechselt, wobei ordentlich übertrieben ist, da wir ja nur zwei Wechsler (eine Torwartin und eine Feldspielerin) zur Verfügung hatten.

Unsere Mädels spielten weiter frei auf und ließen sich von nichts und niemanden verunsichern. Wenn mal was nicht oder nicht so richtig funktionierte, wurde sich einfach abgeklatscht und dann ging es freudestrahlend weiter. 5 Minuten vor Schluss und einem Torestand von 23:31 war es dann auch dem letzten in der Halle klar, wir fahren unseren ersten Sieg als Aufsteiger beim Landesmeister 2021/2022 ein.

Es zeigte sich wieder einmal, dass das Teamgefüge stimmt und jeder sich für den anderen aufopfert.

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.“

die weibliche A-Jugend vom HSV Bernauer Bären

Melina, Anne, Angie, Caitlin, Jojo, Anni, Karo, Nele, Vicci, Sveja, Pia, Klette, Nils und der Alex

Lorenz Busch

- Aktiver Spieler in der männlichen A-Jugend - Social Media Team - (Schiedsrichter)